Kurze Trainingsnotizen

Meine Schulterverletzung, die mich seit August letzten Jahres piesakt, wird dank meines hervorragenden Osteopathen (Rainer Plank) stetig besser, und ich kann wieder viele Bewegungen ausführen, die vorher absolut undenkbar oder extrem schmerzhaft waren.

Wie trainiere ich zur Zeit?

Zwei bis dreimal die Woche: 150 Bethaks (Hindu-Kniebeugen), maximal 100 Dands (Hindu-Liegestütz) auf dem Pushup-Brett, maximal 100 Swings mit der Gada (indische langstielige Keule), McSweeney-Tiger Moves (hier und hier ausgeführt vom sehr umstrittenen John E. Peterson, dessen Methode mir persönlich aber viel gebracht hat) oder Harry Wongs Dynamic Strength oder den Tai Chi-Klassiker Muscle Tendon Change, und wenn ich wirklich noch Lust habe, Isometrische Übungen (5-6-7-Methode).

Zwei bis dreimal die Woche: Rocket Yoga (Stufe I, mehr geht noch nicht)

Und mir gehr es sehr, sehr gut 🙂 Vor allem, weil ich diese Übungen mein ganzes Leben lang machen kann.

Werbeanzeigen

Ihr Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s