Was ich gemacht habe, um mit Keto gesund zu werden

Keto (strenges Paleo) hat mich gesund gemacht (und ich habe in drei Monaten mehr als 12 Kilo Fett abgenommen; jetzt wiege ich wieder schlanke 88 Kilo und habe keine Kraft verloren). Heute zeige ich euch, was ich genau gemacht habe.

Nochmal zur Wiederholung:

Diagnose: Refluxösophagitis (stärkstes Sodbrennen, das den unteren Teil der Speiseröhre verätzt hatte), mit Verdacht auf Barrett-Mukosa (einer krankhaften Veränderung der Schleimhaut, die in Magenkrebs resultieren kann). Gleichzeitig eine blutende Entzündung im oberen Magenbereich, verbunden mit einer Hernie (eine kleine Ausstülpung des Magens in den Bereich des Zwerchfells hinein — ich tippe auf eine Verletzung durch meinen Job, Trainer für Militärkampf).

Was ich die Mediziner fragte: „Was kann ich denn tun, damit ich gesund werde?“

Was die Mediziner geantwortet haben: „Essen Sie mehrere kleine Mahlzeiten, und abends nicht mehr spät. Und schlucken Sie täglich diese doppelte Dosis von Protonenpumpenhemmern.“

Welchen Informationsgehalt dieser Ratschlag hat: keinen. Nada. Nix. Schwachsinn. Warum sollte das an meinem Sodbrennen was ändern? Wenn sie zumindest irgendwie konkreter geworden wären, beispielsweise „trinken Sie keinen Kaffee“. Aber nichts dergleichen. Das zeigt mir ganz deutlich, daß zumindest bei den Ärzten, die mich untersucht haben, ein umfangreicher Mangel an Kenntnis über diese Volkskrankheit vorherrscht. Und Protonenpumpenhemmer? Landläufig auch „Magenschoner“ genannt, haben Langzeituntersuchungen an gesunden Menschen deutlich bewiesen, daß diese Medikamente auf Dauer extrem schädlich für den Magen sein können. Sie verursachten in den Langzeitstudien sogar Magenblutungen und andere wenig attraktive Folgen.

Was ich daraufhin gemacht habe: recherchiert, recherchiert, recherchiert. Und zwar auch jenseits der konventionellen Medizin.

Was ich dann gemacht habe: Ich machte mir einen Punkteplan.

  1. Schritt: Sodbrennen beseitigen
    a) auf strenge Keto-Ernährung umstellen; viel Zimt, Kurkuma und Nelke
    b) Stress reduzieren: klappt nicht bei mir (wir haben kleine Kinder, die gerne mal sehr laut werden 😉 ) — aber anstatt dessen
    b) besser mit Stress umgehen: Täglich länger meditieren. Täglich Mudras (meditative Handgesten). Täglich Beten.
    c) optimal mit guten Fetten versorgen: Omega 3-Kapseln (NOW)
    d) optimal verdauen: Enzyme (NOW)
  2. Schritt: Entzündung im Magen abheilen
    a) vier Wochen lang Mumijo Shilajit, Heilerdekapseln aus dem Himalaya (Michalzik)
    b) vier Wochen land Heilerde, jeden Tag dreimal zwei Löffel in Wasser (Luvos)
    c) vier Wochen lang „Deglycyrrhizinated Licorice“ (DGL-Lakritze) zum Wiederaufbau der Magenschleimhaut (fairvital)
    und durchgehend:
    d) seit 3 Monaten: Weihrauch-Kapseln 85% Boswellia Serrata, doppelte angegebene Menge (2 Kapseln täglich, Michalzik)
    e) seit 3 Monaten: Collagen-Hydrolisat (für Männer jenseit der 40 ohne das beste Protein) täglich 30 Gramm (Wehle)
    f) seit einem Monat: CBD-Öl 5%, täglich 3×3 Tropfen (Gold)
    g) seit zwei Wochen: Pulverisierter Hericium-Pilz (ein Heilpilz aus der TCM), täglich 3 Gramm (Hawlik)
  3. Schritt: Langzeitplan
    a) Weiterhin nehme ich den Weihrauch (mindestens noch zwei Monate), das CBD-Öl (wahrscheinlich dauerhaft) und den Hericium (wahrscheinlich dauerhaft, aber weniger).
    b) Ganz definitiv täglich werde ich das kollagene Eiweiß zu mir nehmen. Erstens schmeckt es völlig neutral und paßt deshalb ganz ideal in den Kaffee oder Tee, und zweitens haben klinische Studien gezeigt, daß es für den Muskelerhalt und Aufbau bei Männern ab 40 (ich bin 47) geradezu unübertroffene Dienste leistet.
    c) Als Hindu behalte ich ohnehin die Meditation weiter bei, desgleichen auch die Gebete.
Advertisements

Ihr Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s