Delicoco Natives Kokosöl: lecker!

IMG_20140228_164734230

Für viele Anhänger der Paleo-Ernährung gehört Kokosöl zur Grundausstattung in der Küche. Je natürlicher, desto besser — Erhitzung, Raffinierung und Behandlung mit chemischen Zusatzstoffen verbieten sich da von alleine (gleichwohl ein Stückchen Palmin im absoluten Notfall immer noch Margarine vorzuziehen ist, aber da sprechen wir von einer Ausnahmesituation).

Kokosöl wird ab einer Temperatur von ungefähr 25 Grad flüssig und durchsichtig. Wenn das Öl kälter gelagert wird, nimmt es eine weiße Farbe an, die von einer leicht kristallin aussehenden Struktur durchzogen ist.

Meine Frau und ich haben nun ausführlich das Native Kokosöl von Delicoco getestet und sind begeistert.

1) Farbe und Struktur

Das Delicoco Kokosöl ist fast reinweiß und von der bereits oben erwähnten kristallinen Struktur durchzogen.

Geruch

Beim Öffnen des 500 Milliliter-Glases strömt uns ein sehr angenehmer und leckerer Kokosduft entgegen. Er ist leicht und völlig natürlich.

Geschmack

Das Delicoco Kokosöl hat einen ausgeprägten Kokosgeschmack und eignet sich deshalb ganz hervorragend für Gerichte, die gut gewürzt sind. Auch der Einsatz bei Obstgerichten (beispielsweise Chutneys zum Fleisch oder heiße Kompotte aus der Pfanne) kommt diese Kokosnote ganz toll zum Vorschein. Wirklich sehr lecker.

Wenn ihr Gerichte mit eher subtilem Aroma bevorzugt, würde ich an eurer Stelle andere Fette (beispielsweise Butter) verwenden. Wenn ihr, wie ich, durchaus herzhaft essen mögt, ist Delicoco meiner Meinung nach eine wirklich gute Wahl.

Eckdaten

Das Öl von Delicoco ist rein technisch ein „extra virgin coconut oil“, das heißt, unbehandeltes, pures, kaltgepresstes Kokosfett. Es wird nicht gebleicht, gehärtet oder desodoriert. Lediglich Schalenpartikel werden herauszentrifugiert.

Das 500 Milliliter-Glas kostet 13,90 Euro.

Unser Fazit: sehr lecker; wird nicht das letzte Mal bei uns in der Küche stehen.

IMG_20140228_164756660

Advertisements

Ein Kommentar zu “Delicoco Natives Kokosöl: lecker!

  1. Pingback: Für meine Leser | Paleoleben

Ihr Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s